Der entspannte Weg zum Reichtum Taschenbuch – 1. September 2011 von Susan Levermann

Das Buch von Susan Levermann, „Der entspannte Weg zum Reichtum“ war für mich der inhaltliche Einstieg in das Börsengeschehen.

Der entspannte Weg zum Reichtum Taschenbuch – 1. September 2011 von Susan Levermann
Der entspannte Weg zum Reichtum Taschenbuch – 1. September 2011
von Susan Levermann

Nach einer Banklehre und einem Studium der Volkswirtschaftslehre wurde sie Junior-Fonds-Manager bei der DWS, der Fondsgesellschaft der Deutschen Bank, bei der sie acht Jahre arbeitete. Dort verwaltete sie 1,7 Milliarden Euro mit eigener Strategie zur Bewertung von Aktien. Im Jahre 2008 wurde sie als Fondsmanagerin für den besten deutschen Aktienfonds über ein und drei Jahre ausgezeichnet – tags darauf kündigte sie bei der DWS und unterrichtete zunächst als Aushilfslehrerin Mathematik an einer Gesamtschule im Ostteil Berlins. Levermann arbeitete danach als Deutschland-Chefin der Nichtregierungsorganisation Carbon Disclosure Project.

Im März 2011 erschien ihr Börsenratgeber „Der entspannte Weg zum Reichtum“, der neben ethischem Börsenhandeln ihre persönliche Anlagestrategie erläutert, die mit bis zu 13 Regeln eine sogenannte quantitative Analyse darstellt, also eine Art Werkzeugkasten für Börsenlaien, mit dem Aktien börsennotierter Unternehmen anhand von Unternehmens-Kennzahlen wie KGV, Ebit-Marge und Eigenkapitalrendite danach durchforstet werden können, ob sie renditestark sind. Das Buch wurde im Jahr 2011 mit dem Deutschen Finanzbuchpreis ausgezeichnet[3] und erschien im Jahre 2016 in der mittlerweile achten Auflage.[4]

(wikipedia)

Wie man mit System von Aktien profitiert, legt Susan Levermann in diesem anschaulichen Börsenratgeber dar. Zunächst geht es darum zu verstehen, wie die Börse wirklich funktioniert. Was ist eigentlich ein RoE? Wie erkennt ein Kleinanleger, was ein gutes Unternehmen ausmacht? Warum halten Torwarte keine Elfmeter – und was hat das mit Aktien zu tun? Wie passt Börsenerfolg zu Ethik und Moral? Die preisgekrönte Fondsmanagerin erklärt das alles. Und es ist ganz einfach! Außerdem zeigt Susan Levermann, wie man Geld richtig anlegt: Aktien werden nach einem verständlichen und nachvollziehbaren Punktesystem bewertet – nur die besten werden gekauft und regelmäßig überprüft. Besonders praktisch: Alle Daten, die man dafür braucht, sind im Internet kostenlos zugänglich.

(amazon)

Ich habe auch direkt angefangen mir das entsprechende Handwerkszeug anzulegen. Und zwar in Form einer Google Spreadsheet Tabelle.

Demnach hätte ich die Software AG kaufen müssen.

Das einzige Problem an dieser Form des Investierens ist das aktive Management. Bei aller Liebe zu Tabellen und Auswertungen habe ich schlichtweg nicht die Zeit mich regelmäßig damit zu beschäftigen. Vielleicht ja irgendwann einmal.

Levermann Strategie – „Der entspannte Weg zum Reichtum“

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Levermann Strategie – „Der entspannte Weg zum Reichtum“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.